Partnerschule

Was ist die Partnerschule?

Die Partnerschule ist eine Vorgehensweise in der Ehe- und Paarberatung, bei der die Vermittlung von Beziehungskompetenzen im Vordergrund steht.

Das heißt konkret, dass zwar auch, aber nicht ausschließlich nur Probleme behandelt werden - ein ressourcenorientierter Ansatz, der den Focus weg von "Womit kämpfen wir" zum "Welche unserer Möglichkeiten schöpfen wir noch nicht aus" verlagert.

Das Konzept der PARTNERSCHULE wurde 1990 von Dr. Rudolf Sanders entwickelt. Basierend auf wissenschaftlichen Grundlagen konnten in über 100 Seminaren viele Paare ihre Beziehung zu mehr Zufriedenheit und Glück entwickeln.

mehr ...

Ehe/Partnerschaft aktiv gestalten


Unsere Arbeitsweise

  • Ein Erstgespräch, wo wir Sie und Sie uns kennen lernen und "beschnuppern" können.
  • 2-3 Sitzungen, wo wir versuchen wollen, Ihre Situation als Paar und Ihr Problem zu erfassen, vor allem aber Ihre Möglichkeiten (Ihre Ressourcen) zu erkennen.
  • Im Anschluss daran unser Vorschlag, wie wir Sie unterstützen wollen (einzeln, als Paar, Teilnahme an einer Partnerschule-Gruppe, ...)


Coaching

Wir arbeiten mit Ihnen einzeln oder als Paar zur Klärung akuter oder andauernder, immer wiederkehrender Beziehungsschwierigkeiten. Im Sinne eines Beziehungs-Coachings helfen wir Ihnen, alternative und bessere Möglichkeiten wahrzunehmen und zu entwickeln, um wieder als Paar handlungsfähig zu werden.


Partnerschule

Im Rahmen der Partnerschule®-Seminare vermitteln und erarbeiten wir in einer Gruppe von 4-5 Paaren Beziehungskompetenzen, wie z.B. Kommunikationsfähigkeit (sprechen und zuhören lernen), den Ausdruck von Gefühlen, Achtung und Selbstachtung, und andere mehr.

Die Partnerschule®-Seminare bauen darauf auf, zunächst die eigene Persönlichkeit zu erforschen (mit Fokus auf Ihre Partnerschaft), um schließlich neue und tragfähige Wege für ein geglücktes Miteinander zu erschließen.


Mehr Information zur Partnerschule® finden Sie auf unserer Homepage der Partnerschule ...